Mühlen

Labor-Backenbrecher (Pulverisette 1, Fa. Fritsch)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Vorzerkleinern von hartspröden Materialien

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Bergbau und Hüttenwesen, Geologie und Mineralogie, Chemie-, Glas- und Keramikindustrie, Steine und Erden
Aufgabengut: sehr harte, harte, mittelharte, spröde und abrasive Proben und zur metallfreien Mahlung
Aufgabengröße (max.): 65 mm
Minimale Probenmenge 20 ml
Endfeinheit: 2 – 15 mm
Spaltweite: Einstellung der Brechplatten ist zwischen 1 mm und 15 mm
Mittlere Korngröße des gebrochenen Gutes: Etwa 2 mm bei kleinster Spaltweite.
Durchsatzmenge: 140 kg/h
© Fraunhofer-IWKS

Kombination aus Universal- und Kraft-Schneidemühle (Pulverisette 19 und 25, Fa. Fritsch)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Zerkleinerung
  • kostengünstigen Vorbereitung heterogener Stoffe für die Analyse nach TA Siedlungsabfall(TOC) oder zur Brennwert- und Chlorbestimmung.

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Plattengummi, Kunststoffe, metallfreier Müll, getrocknetes Fleisch, Leder, Holz, Kohle, Malz, Papier/Karton, Torf, Futtermittel, Teigwaren, Tabletten, Blätter, Pellets, Gewürze, Gewebe, Stroh. Mais, Knochen, Wurzeln, Tabak , Hausmüll, Bauschutt, DSD-Ballen oder Schredder-Leichtfraktion
Aufgabengut: Heterogene Feststoffe
Aufgabengröße (max.): 120 x 85 mm; bei härterem Material maximal 20 mm
Endfeinheit: 0,2 mm bis 6 mm
Durchsatzmenge: 60 l/h
Feuchtigkeit der Probe bis zu 30 %
Zerkleinerungsprinzip: Schneiden
© Fraunhofer-IWKS

Kyromühle (6870 D, Fa. SPEX® SamplePrep®)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Vorzerkleinern und Homogenisierung von flexiblen oder hitzeempfindliche Materialien,
  • Zellaufschluss
  • Mischen

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Polymere, Nahrungsmittel, biologische Proben oder pharmazeutische Wirkstoffe, tierische Stoffe, Kunststoffe, Hefe, pharmazeutische Produkte, Lebensmittel, Elektronik, Textilien, Haare, Zähne, Knochen, pflanzliche Produkte (Cannabis, Samen, Blätter und Wurzeln)
Aufgabengut: hart, mittelhart, weich, spröde, elastisch, faserig
Aufgabengröße: 0,1 – 100 g
Mahlbechervolumen: 26 ml
Mahlbechermaterial: Stahl
Zerkleinerungsprinzip: Mahlwerkzeug wird in einem Magnetfeld bewegt und zerschlägt die Proben an den Enden des Probencontainers
Kühlung: Probe wird gesamt Zeit gekühlt; Stickstoffkühlung auf  -100°C in einer Minute und auf -160°C in 4 Minuten 30 Sekunden
Probenkammern: zwei Mahl- / Kühlkammern zur parallelen Bearbeitung von zwei Proben oder Vorkühlen einer Einheit, während andere gemahlen wird
© Fraunhofer-IWKS

Planeten-Monomühle (Pulverisette 6, Fa. Fritsch)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Feinstzerkleinerung
  • exakte reproduzierbare Mahlergebnisse

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Geologie und Mineralogie, Keramik, Chemie, Biologie, Medizin, Pharmakologie und galenische Forschung, Kernforschung, Werkstofftechnologie, Analysenvorbereitung.
Aufgabengut: Hartes bis weiches Mahlgut trocken oder in Suspension.
Aufgabengröße: Maximal 10 mm
Endfeinheit: Bei Nassmahlung circa 1 µm; bei Trockenmahlung circa 20 µm
Maximale Probenmenge: 225 ml
Minimale Probenmenge: 10 ml
Dichte des Probenmaterials: < 14,7 g/cm3
Drehzahl: 100 – 650 rpm
Zerkleinerungsprinzip: Trocken oder nass mahlen mit gehärteten Stahl und Wolframcarbit Kugeln
© Fraunhofer-IWKS

Rotor-Schnellmühle (Pulverisette 14, Fa. Fritsch)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Probenaufbereitung
  • Zerkleinerung
  • Herstellung von Proben für die chemische Analyse von Bodenproben und zur Protein- und Stickstoffbestimmung von Nahrungsmitteln

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Weiche Stoffe wie Pflanzen, Holz, Wurzeln, Blätter, Nadeln, Gewürze, Textilien, Leder, Chemikalien, Lebensmittel, Getreide, Zellstoff, Füllstoffe, Kreide, Kaolin, Kohle, Erde (ohne Steine). Mittelharte Stoffe wie Pharmazeutika, Dragees, Tabletten, Düngemittel, Pellets, Futtermitte, Styrole, Polyester, Kunstharze, Folien, PVC, PP und PE
Aufgabengut: Weiche Stoffe, schwer mahlbare oder extrem empfindliche Stoffe
Siebeinsätze: 0,12 mm; 0,2 mm; 0,5 mm; 0,75 mm; 1 mm; 2 mm
Durchsatzmenge: 5l/h
Zerkleinerungsprinzip: Zerkleinerung durch Prallwirkung an den Siebeinsätzen
© Fraunhofer-IWKS

Schwingmühle (MM 400, Fa. Retsch)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Vorzerkleinern und Homogenisierung weicher, faseriger, harter und spröder Materialien in trockenem und nassem Zustand
  • schnelle Feinstvermahlung
  • Probenvorbereitung für alle Spektralanalysen

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Agrar, Baustoffe, Biologie, Chemie, Kunststoffe, Geologie, Metallurgie, Glas, Keramik, Lebensmittel, Maschinenbau, Elektrotechnik, Medizin, Pharmaka, Umwelt, Recycling
Aufgabengut: hart, mittelhart, weich, spröde, elastisch, faserig
Aufgabengröße: ≤ 6 mm
Endfeinheit: bis 1 µm
Mahlbechervolumen: 10 ml
Mahlbechermaterial: Stahl
Schwingfrequenz: 3 – 30 Hertz
Zeitdauer: 0,1 Sekunde bis 99 Minuten
Zerkleinerungsprinzip: Prall und Reibung
© Fraunhofer-IWKS

Strahlmühle

Zielgrößen/Anwendungen:

  • trockene Feinstmahlung und Sichtung von duktilen Pulvern
  • kontaminationsfreies Mahlen von Pulvern bis in den unteren µm-Bereich
  • Aufarbeitung von Pulverproben
  • Klassierung der Pulver durch Sichtrad und Zyklon

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Kleinstpartikelherstellung
Aufgabengut: seltenerdhaltige Pulver, mineralische Rohstoffe
Aufgabenkörnung: < 1 mm
Korngröße: < 3,5 μm
Korngröße des gebrochenen Gutes: < 3,5 μm
Durchsatzmenge: bis zu 5 kg/h (abhängig von gewünschter Korngröße)
Mahlgas: Druckluft, Stickstoff
Zerkleinerungsprinzip:
  • Fließbettgegenstrahlmühle
  • Target-Spiralstrahlmühle
© Fraunhofer-IWKS

Rotationsprobenteiler Pt 100 (Fa. Retsch)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Gleichmäßige Verteilung des Aufgabengutes auf die Probengefäße
  • Extrem hohe Teilgenauigkeit von Schüttgütern

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Agrar, Baustoffe, Biologie, Chemie / Kunststoffe, Geologie / Metallurgie, Glas / Keramik, Lebensmittel, Maschinenbau / Elektrotechnik, Medizin / Pharma, Umwelt / Recycling
Aufgabengut: Feststoffe und Schüttgüter von feinen Pulver bis groben Material
Aufgabengröße: ≤ 10 mmA
Aufgabenmenge: ≤ 5000 ml
Anzahl der Teilmengen: 8
Behältervolumen:
250 ml und 500 ml
Drehzahl: 110 min -1
© Fraunhofer-IWKS

Siebturm - Siebmaschine AS 300 (Fa. Retsch)

Zielgrößen/Anwendungen:

  • Nass- und Trockensiebungen
  • weltweit vergleichbare und reproduzierbare Siebungen
  • Forschung und Entwicklung
  • Qualitätskontrolle von Rohstoffen, Zwischen- und Endprodukten

Technische Ausstattung:

Anwendungsbereich: Agrar, Baustoffe, Biologie, Chemie / Kunststoffe, Geologie / Metallurgie, Glas / Keramik, Lebensmittel, Maschinenbau / Elektrotechnik, Medizin / Pharma, Umwelt / Recycling
Aufgabengut: Schüttgüter von feinen Pulver bis groben Material, Suspensionen
Aufgabenmenge: 6 kg
Siebbodenbeschleunigung: 1,0 - 10,0g
Amplitude: digital 1-99 min
Intervallbetrieb: 10 – 99 s
1. Siebsatz: 4 mm, 2 mm 1 mm, 500 µm, 250 µm, 125 µm, 63 µm, 45 µm
2. Siebsatz: 31,5 mm; 10 mm; 5 mm; 2,5 mm; 1,25 mm; 630 µm
© Fraunhofer-IWKS

Externe Links