IRETA

IRETA

Entwicklung und Bewertung innovativer Recyclingwege zur Rückgewinnung von Tantal aus Elektronikabfällen

Das Übergangsmetall Tantal ist aufgrund seiner ausgezeichneten Eigenschaften (hoher Schmelzpunkt von ca. 3000 °C und hervorragende Korrosionsbeständigkeit) ein Element mit zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten  in der modernen Technik (z. B. Auskleidung von Reaktionskesseln, Implantatmaterial). Die Hauptanwendung von Tantal liegt mit ca. 40 % der jährlichen Tantal-Fördermenge (z. B. 670 Tonnen im Jahr 2012) im Bereich Elektronik in Tantal-Kondensatoren. Tantal zählt deshalb zu den Materialien, die auch für Deutschland von wirtschaftlich sehr hoher Bedeutung sind. Allerdings ist es als konfliktfördernd eingestuft und hat eine sehr geringe Recyclingquote. Bisher liegt die Recyclingrate von Tantal aus Neuschrott bei ca. 10 bis 20 %, bei Altschrott der Elektronikprodukte bei weniger als 1 %. Dabei sind die bisherigen Recyclingwege ökologisch eher bedenklich und/oder unökonomisch. Ziel des Vorhabens ist es deshalb, einen ressourcenstrategisch – also sowohl ökonomisch als auch ökologisch – sinnvollen Recyclingweg zu entwickeln und bei einer unserer Partnerfirmen zu installieren.
© Fraunhofer ISC

Projektdetails

Projekttitel

Entwicklung und Bewertung innovativer Recyclingwege zur Rückgewinnung von Tantal aus Elektronikabfällen,

(Förderkennzeichen: 033RK037A)

Laufzeit

01.10.2016 – 30.09.2019

Projektpartner

  • MAIREC Edelmetallgesellschaft mbH
  • IoLiTec-Ionic Liquids Technologies GmbH
  • Tantec GmbH
  • Hochschule Aschaffenburg
  • Bifa Umweltinstitut Augsburg