Referenzen

Das sagen Partner und Mitarbeitende

Mairec Edelmetallgesellschaft mbH

"Die langjährige Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer ARess war geprägt durch sehr professionelle und erfolgreiche Projektarbeit sowie offene Kommunikation mit Frau Prof. Beck und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Notwendige Änderungen der Projektausrichtung wurden sowohl auf inhaltlicher als auch auf bürokratischer Ebene schnell und zielstrebig realisiert. Die gemeinsamen Projekte verliefen daher stets zur vollsten Zufriedenheit von Mairec. Dies betrifft neben den Forschungsprojekten auch das Weiterbildungsprogramm, das in Zusammenarbeit mit der TH Aschaffenburg umgesetzt wurde und zentrale Themen wie Ressourceneffizienz und Innovationsmanagement anschaulich vermitteln konnte." (Florian Sauer, Leiter Forschung und Entwicklung)

Krall Kunststoff-Recycling GmbH

"Wir haben sehr gerne mit dem sehr kompetenten Team vom Fraunhofer-Anwendungszentrum Ressourceneffizienz zusammengearbeitet. Dabei haben wir bereits ein gemeinsames BMBF-Projekt zum Recycling von Kunststoff-Kunststoff-Verbunden erfolgreich abgeschlossen. Derzeit entwickeln wir gemeinsam einen Recyclingweg für Kunststoff-Metall-Verbünde im Rahmen eines BMWi-Projektes. Ein weiteres Projekt ist beim BMBF beantragt." (Markus Krall, Geschäftsführer)

bifa Umweltinstitut GmbH

"Als Partner der vom Fraunhofer ARess geführten Projektgemeinschaft konnten wir am Forschungsvorhaben „Entwicklung und Bewertung innovativer Recyclingwege zur Rückgewinnung von Tantal aus Elektronikabfällen“ mitwirken. Wir bedanken uns bei Frau Prof. Beck und ihren Mitarbeitenden für die stets sehr konstruktive und zielgerichtete Zusammenarbeit und hoffen, die Kooperation mit dem Fraunhofer ARess auch in anderen Aufgabenstellungen fortsetzen zu können." (Dipl.-Ing. Thorsten Pitschke, Projektmanager bifa)

Ehemalige Mitarbeitende

Florian Sauer, Leiter Forschung und Entwicklung, Mairec Edelmetallgesellschaft mbH

„Im Anschluss an meine Masterarbeit am Fraunhofer IWKS habe ich die Möglichkeit zur Promotion am Fraunhofer ARess bekommen. Besonders die enge Betreuung durch Prof. Gesa Beck möchte ich an dieser Stelle hervorheben. Ihre umgängliche und offene Art hat den idealen Rahmen für die anfallenden Projekte und Arbeiten gebildet. Dabei wurden die Mitarbeiter vertrauensvoll mit anspruchsvollen Aufgaben betraut und konnten Projekte relativ selbstständig koordinieren, eigene Vorschläge und Meinungen wurden stets berücksichtigt. Dieses Zutrauen in die Arbeitsweise der Doktoranden ist nicht unbedingt üblich, war aber ungemein hilfreich für die Vorbereitung auf das weitere Berufsleben. Die Projekte selbst befassten sich teilweise mit recht unterschiedlichen Thematiken, was die Arbeit sehr abwechslungsreich machte und einen Einblick in viele Bereiche ermöglichte.

Natürlich wird durch die übernommenen Aufgaben und die enge Zusammenarbeit mit Prof. Beck auch fundiertes Fachwissen anschaulich und prägnant vermittelt. Da das ARess Zugriff auf die hervorragende technische Ausstattung des Fraunhofer IWKS und der Hochschule Aschaffenburg hat, war eine Einarbeitung und Nutzung in viele analytische Methoden möglich. Auch der Umgang der Kolleginnen und Kollegen untereinander war immer sehr gut, außerplanmäßige Probleme wurden im Team unkompliziert gelöst. 

Zusammenfassend wurde ich am Fraunhofer ARess hervorragend ausgebildet und auf meinen jetzigen Job in der Industrie vorbereitet. Im Rahmen von weiteren Forschungsprojekten pflege ich auch jetzt noch eine enge Zusammenarbeit mit Prof. Beck und dem ARess und erinnere mich immer gerne an meine drei Jahre dort zurück.“

Dr. Reza Sadaat Fachgruppenleiter Grenzflächeninstitut für Partikeltechnik, TU Braunschweig

 „Als junger Wissenschaftler frei und dennoch mit professioneller Unterstützung forschen können: all das wurde mir am ARess unter der Leitung von Frau Prof. Gesa Beck mehr als ermöglicht. Für meine weitere Zukunft konnte ich auf dem Gebiet der Nanotechnologie in Sachen Synthese aber auch in der ressourceneffizienten Planung dieser vieles lernen. Durch die durchdachte Struktur des Arbeitskreises und die sehr gute Laborausstattung konnten Ideen sehr schnell umgesetzt werden. Die breit aufgestellte Interdisziplinarität des ARess verschaffte mir ein besseres Bild auf dem großen Gebiet der Ressourceneffizienz. Zurückblickend kann ich sagen, dass es mir eine Freude war, Teil des ARess gewesen zu sein.“

Maja Jelic Promotion, Universität Augsburg

„Von 2015 – 2017 war ich Teil der ARess Gruppe. Meine Erfahrungen diesbezüglich sind durchgehend positiv. Eine sehr kompetente, stets hilfsbereite und freundliche Arbeitsgruppe. Die Führung und Betreuung durch Frau Prof. Gesa Beck war hervorragend.“

 

Martin Hillenbrand Masterstudent, Wirtschaftsingenieurswesen, Universität Augsburg

„Die Arbeit am ARess war nach meinem Bachelorstudium der perfekte Einstieg in die Berufswelt. Durch die Arbeit für Frau Prof. Dr. Beck konnte ich mein theoretisches Wissen im Masterstudium durch praktische Erfahrungen in der Forschung und Entwicklung anwenden.“

Nina Tritschler Trainee, Remondis Assets & Services GmbH & Co. KG

„Bei der Anfertigung meiner Masterarbeit am ARess konnte ich aktiv an einem aktuellen Forschungsprojekt mitwirken und mein theoretisches Wissen aus dem Studium in der Praxis anwenden. Besonders gefallen hat mir die Arbeit in einem interdisziplinären Team sowie das positive Arbeitsklima. Die enge und professionelle Betreuung von Frau Prof. Dr. Beck ist hierbei hervorzuheben.“ (Nina Tritschler, Trainee, Remondis Assets & Services GmbH & Co. KG)